Sonntag, 16. November 2014

Herbstliebe #1: Gesichtsmasken

Hallo :)

Heute habe ich etwas besonderes für euch! Ich habe mich mit der lieben Aileen vom Blog AileenPi zusammen getan um eine Reihe zu starten, die den wundervollen Namen Herbstliebe trägt. Der Name erklärt das ganze ja schon recht gut, aber kurz gesagt ist es eine Serie von drei zueinander gehörenden Posts, die sich um das Thema Wohlfühlen im Herbst dreht. Nächsten und übernächsten Sonntag geht es also, genau wie diese Woche, auf meinem und Aileens Blog um das Thema Herbst und vor allem wie man es sich im Herbst kuschelig bequem machen kann.

Heute soll es um Masken gehen... Ich persönlich bin total faul was Masken angeht. Der einzige Grund warum ich eine Maske mache ist, wenn mein Gesicht schlecht ist. Wenn meine Poren vergrößert sind oder ich vermehrt Unreinheiten wahrnehme. Leider ist das in letzter Zeit oft der Fall. Aber im Endeffekt sind Masken echt eine tolle Methode sich mal einen Moment hinzusetzen und zu relaxen. Deswegen stelle ich euch heute die beiden Masken vor, auf die ich immer wieder zurückgreife.

Als erstes möchte ich euch die günstige Variante vorstellen. Und zwar handelt es sich hierbei um die Garnier Hautklar Anti-Pickel Thermo-Maske:



Es sind zwei Anwendungen enthalten und man zahlt 75 Cent.

Ich trage die Maske hauptsächlich auf die T-Zone (Kinn, Nase, Stirn) auf, da meine Wangen eher trocken sind und nicht zu Unreinheiten neigen. Von der Menge die in einem Päckchen ist könnte ich locker zwei Masken machen, aber leider trocknet die ja ein wenn sie offen ist. 6ml klingt nicht viel, aber es ist mehr als genug.

Ich trage die Maske also auf die (gereinigte) Haut auf und merke wie sie sich erhitzt. Das Gefühl finde ich jedes Mal wieder sehr angenehm. Ich lasse sie, wie auf der Packung angegeben, einwirken und nehme die Maske dann mit einem Waschlappen und warmen Wasser ab. Die Maske trocknet nicht hart an und bröckelt folglich auch nicht. Diese Masken, die auf der Haut hart werden kann ich gar nicht leiden.

Nachdem ich die Maske entfernt habe lasse ich den Waschlappen oft noch einmal von sehr warmen Wasser überlaufen und lege ihn so über mein Gesicht, weil ich das Gefühl habe, dass sich so auch wirklich alle Poren öffnen und das Gefühl ist einfach toll. Nach der Anwendung dieser Maske ist mein Gesicht wunderbar weich und ich persönlich kann einen Unterschied feststellen. Ich finde, dass die Poren nicht mehr so stark zu sehen sind. Pickelchen wegzaubern kann sie nicht, oder zumindest habe ich das noch nicht beobachtet.

Die nächste Maske, die ich euch vorstellen kann ist von Soap And Glory. Es ist die No Clogs Allowed Deep Pore Detox Maske von Soap And Glory.



Meine Verpackung ist noch die Alte. Jetzt sieht sie komplett anders aus. Enthalten sind 100ml und sie hat einen stolzen Preis von 24,99€. Aber meiner Meinung nach ist sie es wert. Ich habe meine jetzt schon Ewigkeiten und sie ist noch lange nicht leer. Man braucht total wenig Produkt und auf lange Sicht ist die Maske bestimmt sogar günstiger als die von Garnier.

Viele Worte muss ich über diese Maske nicht verlieren, da ich im Februar eine Review geschrieben habe, die ich so nach wie vor unterschreiben würde. Diesen Post verlinke ich euch gern *hier*.

Ich möchte nur im Vergleich zu der Garnier Maske noch einmal sagen, dass diese Maske um einiges wärmer wird als die von Garnier. Ich würde sagen, dass diese Maske sogar regelrecht heiß wird. Ich liebe dieses Gefühl wie oben schon erwähnt. Auch der Effekt fällt um einiges krasser aus. Wie in der Review erwähnt, hatte ich das Gefühl, dass der ganze Dreck aus dem Gesicht gezogen würde. Die Haut ist weich und fühlt sich unglaublich sauber an.

Ich muss ehrlich sagen... Ich denke in meine Maske ist Wasser reingelaufen, denn die Wirkung ist nicht mehr so stark wie noch vor einigen Monaten. Sie funktioniert immer noch gut aber früher oder später werde ich sie mir neu kaufen müssen.

Ich ziehe gern auch noch ein kleines Fazit:

Wer 25 Euro für eine Maske ausgeben möchte, dem empfehle ich die Soap and Glory Maske aus vollem Herzen. Probiert im Laden vielleicht erst ob sie bei euch brennt oder ähnliches, damit ihr den Kauf nicht bereut. Ich liebe das Ding!

Allerdings kann ich auch verstehen, wenn man keine Lust hat 25 Euro für die Soap and Glory Maske auszugeben. In dem Fall kauft euch die Maske entweder für 10€ in England oder bleibt bei der Garnier Maske. Ich benutze die Garnier Maske nach wie vor und finde sie ehrlich sehr gut. Sie tut in abgeschwächter Form genau das was das Soap and Glory Produkt tut und das ist total ausreichend. Auch wenn ihr dieses Konzept der erhitzenden Masken nicht kennt testet mal die Garnier Maske. 

Kennt ihr die Produkte? Habt ihr Erfahrungen mit erhitzenden Masken? 

Könnt ihr mir noch andere Masken empfehlen?

Kommentare:

  1. Die Thermo Maske von Garnier benutze ich auch sehr gerne, sie ist wirklich gut :)

    Die andere Maske kenne ich gar nicht hört sich aber auch sehr gut an.

    Liebe Grüße
    Vivi

    AntwortenLöschen
  2. Leider denke ich auch nicht oft genug an Masken, ich muss mir wirklich eine Erinnerung ins Handy machen, um regelmäßig eine aufzutragen. Das bringt mir persönlich nämlich eigentlich mehr, als, wenn ich das nur dann mache, wenn die Haut schlecht ist. Die Maske von Garnier hatte ich auch mal, momentan habe ich aber eine von Kiehl´s, die ich super finde! Die ist in einem Töpfchen und auch etwas teurer, aber die reicht mir bestimmt für 50 Anwendungen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sehe ich bei der Soap and Glory Maske auch so! Wie heißt die von Kiehls? Danke für deinen Kommentar. Liebe Grüße!

      Löschen