Dienstag, 12. Februar 2019

Meine aufgebrauchten Produkte der letzten Wochen // Empties 1/19

Werbung wegen Markennennung und Verlinkung. Alle Produkte wurden selbst gekauft, außer es ist anderweitig gekennzeichnet.

Hallo ihr Lieben!

Neues Jahr, neue aufgebraucht Serie! Natürlich geht es auch 2019 weiter mit meinen (mehr oder weniger monatlichen) aufgebraucht-Posts. Diesen Monat war ich sehr erfolgreich! Dies sind meine aufgebrauchten Produkte aus dem Januar:



Nicht auf das Foto gepasst haben diese Masken, Wattepads und Badezusätze:



Lasst uns doch gleich mit diesen Produkten anfangen:



Isana Glow Maske: Die Maske ist aus einem sehr dicken Material. Ich finde sie sehr angenehm auf der Haut. Das Produkt ist allerdings nicht so nass, wie viele andere Masken es sind. Ich habe schon von einigen gehört, die das nicht mochten. Ich fand es toll. Die Maske ist gut durchfeuchtet, tropft aber nicht rum. Das finde ich sehr praktisch in der Anwendung. Es kommt aber ausreichend Feuchtigkeit auf das Gesicht. Das Gesicht fühlt sich leicht klebrig an, zieht aber gut ein. Die Haut fühlte sich aufgepolstert an und nach einer Weile gar nicht mehr klebrig. Fand ich gut. Die Maske scheint aber eine LE gewesen zu sein. Online gibts die Maske nicht mehr, vielleicht findet ihr sie aber noch im Laden.

Sephora Green Tea Face Mask: Die Maske ist mal etwas anderes für mich. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es eine klärende Maske. Diese verspricht zu mattieren und gegen Pickel zu wirken. So eine Tuchmaske hatte ich glaub ich noch nie. Die Maske ist, wie alle Sephora Masken, sehr dünn vom Material her, aber sehr stark in Serum getränkt. Es tropft schnell, wenn man nicht vorsichtig ist. Sie ist quasi genau das Gegenteil von der Isana Maske. Die Anwendung ist angenehm, man soll die Maske für 15 Minuten auflegen. Den Duft von grünem Tee muss man mögen. Ich hab generell kein Problem mit Öl und Unreinheiten, aber ab und an eben schon. Ich finde nicht, dass die Maske mattiert, besonders auf der Nase habe ich nach der Anwendung geglänzt. Meine Haut hat etwas geklebt, hat sich aber auch schön frisch und straff angefühlt. Weil die Maske so feucht ist, kann man noch jede Menge Serum herauswringen. Ich mache das immer und fang es in der Verpackung auf. Das Serum aus der Maske konnte ich noch ewig lange auf dem ganzen Gesicht anwenden. War eine schmierige Angelegenheit, aber dann rechnet sich die Maske irgendwie. Meine zwei Pickel, die ich hatte, sind tatsächlich zwei Tage nach Anwendung der Maske fast weg gewesen, aber ich weiß ja nicht, ob das an der Maske lag. Ich würde sie aber nachkaufen, wenn ich mal wieder vermehrt Pickel habe UND WIR IN HANNOVER ENDLICH EINEN SEPHORA KRIEGEN WÜRDEN!!!!!!! Haha, passiv aggressiv ohne Ende..^^ 



Revolution Bath Fizzer: Die Badekugel habe ich mal bestellt, als ich in England bei Revolution Beauty bestellt habe. Soweit ich weiß, bekommt man sie auch nur da. Die Umverpackung ist diese Plastikfolie, das ihr hier seht. Ich habe die Kugel ausgepackt und festgestellt, dass sie auch noch in Plastik eingeschweißt war. Thank you, next, wie Ariana sagen würde. Aber naja, die Badekugel hat ganz nett gefizzt, der Geruch war angenehm, es gab relativ viel Glitzer in der Badewanne und leider hat sich die Wasserfarbe kaum geändert. Das fand ich sehr schade. Die Kugel gibt es glaub ich bei Revolution nicht mehr. Aber es gibt andere aus der Serie. Das Produkt hat um die 3,99 Euro gekostet. Würde ich die Kugel nachkaufen? Nein, da würde ich zwei Euro drauflegen und mir eine Kugel von Lush gönnen oder in der Drogerie einkaufen. 

Alverde Karamell Schaumbad: Ich finde Badezusätze in der Duftrichtung Karamell können entweder sehr lecker duften oder sehr unlecker. Diesen Balea Karamell Badesirup fand ich zum Beispiel ganz übel vom Duft her. Dieses Produkt von Alverde fand ich hingegen sehr gut. Als ich an der Verpackung gerochen habe, fand ich den Duft noch schöner. Im Badewasser wurde der Duft dann etwas seifiger, aber immer noch angenehm. Das Produkt war übrigens im Alverde Adventskalender enthalten. Ich fand, dass der Badezusatz sehr viel Schaum gemacht hat und angenehm war.



Ich habe diese beiden Wattepadsorten leer gemacht. Ich habe immer die kleinen und die großen zuhause. Für Makeup benutze ich fast ausschließlich die großen. Absolutes Must Have! Die kleinen nehme ich nur für Nagellack oder manchmal für Augenmakeup. Die DemakUp Pads fusseln nicht und sind daher perfekt für Nagellack. Dafür sind sie fast schon etwas kratzig am Auge. Die Maxi Wattepads von Elkos kaufe ich immer gern beim Einkaufen. Die haben auch eine schöne Maserung und sind toll für Mizellenwasser. Die kaufe ich immer gern nach. Im Jahr 2019 möchte ich aber gern mal Pads ausprobieren, die man waschen kann. Könnt ihr da Produkte empfehlen? 

So, jetzt kommen wir zu den Empties aus der Kiste..^^ 



Barnängen Nutritive Body Lotion (PR-Sample): Ich hatte letztes Jahr ein Empty by New Years Projekt gestartet. Diese Barnängen Nutritive Body Lotion habe ich einfach nicht bis Neujahr leer bekommen. Dieses Produkt ist einfach super ergiebig! Ich habe das Produkt kosten- und bedingungslos von Rossmann zugeschickt bekommen. Ich fand den Pumpspender total cool! So hat das Eincremen gleich Spaß gemacht. Ich bin sonst eher faul was das angeht. Der Duft war einfach pflegend und angenehm. Das Produkt fühlte sich sehr leicht auf der Haut an, ist schnell eingezogen aber die Pflegewirkung war toll. Ich fand die Lotion richtig toll und kann sie empfehlen. Am Ende kommt man nicht mehr mit dem Pumpspender an das Produkt, dann habe ich das Produkt herausgespachtelt. Das hat auch funktioniert.

Kiehl's Amino Acid Shampoo: Außerdem hab ich das Amino Acid Shampoo von Kiehls aufgebraucht. Ich habe das Shampoo immer aufbewahrt, jetzt musste es aber mal leer werden, bevor es noch kippt. Ich fand es letztendlich ganz ok, aber für meine Haarbedürfnisse hat es nicht ausgereicht. Ich erwarte bei dem Preis einfach etwas besonderes und das konnte ich hier nicht feststellen. Ich mag Kiehls, aber noch ein Shampoo werde ich erstmal nicht ausprobieren. Ich finde die Flasche aber tatsächlich sehr hübsch.^^

Dann habe ich diese beiden Produkte leer gemacht:



Ziaja Cocoa Butter Handcreme: Das Produkt war auch in meinem Empties Projekt Ende letzten Jahres und ist erst jetzt leer geworden. Ich mag die Creme sehr. Ich finde sie recht pflegend, ohne dass die Hände zu lange klebrig sind. Der Duft ist logischerweise auch angenehm. Ich fand die Creme auch sehr ergiebig. Ich habe sie im Schokoversum in Hamburg gekauft, mittlerweile gibts die Marke auch bei Kosmetik4less. Ich glaube, dass das eine polnische Marke ist. Ich habe zu Weihnachten Nachschub von der Creme bekommen. Das hat mich gefreut! 

Elkos Beerentraum Seife: Ich fand die Seife ganz ok. Zur Zeit haben wir so schreckliche Seifen in Benutzung, da trauere ich dieser richtig hinterher. Beerentraum hat gut geduftet und gereinigt, aber mehr eben nicht. Außerdem ist die Farbe toll! 

Ich habe auch noch drei Pröbchen leer gemacht:



Die beiden Aquasource Produkte von Biotherm waren beide ganz nett, ich würde sie aber nicht nachkaufen. Beide sind ergiebig, lassen sich gut verteilen und haben diesen schönen Biotherm Duft. Die Pflegewirkung war nicht besser oder schlechter als bei anderen Produkten. 

Balea Q10 Nachtcreme: Ich habe es gelernt diese Creme zu hassen. Ich hatte schon ab und an eine Probe dieses Produktes und mag es gar nicht. Diese Version muss noch vom Balea Adventskalender aus 2017 sein. Die riecht wahnsinnig penetrant und komisch. Nicht schlecht, aber dieser Duft macht mich aggressiv^^ Die Creme ist total dick. Wenn man das braucht, ist das bestimmt toll, aber ich mag lieber leichte Cremes. Ich bin froh, dass ich sie aufgebraucht habe!

Außerdem sind diese beiden Produkte leer geworden:



Vitamin E Eyes Cube von The Body Shop: Dieses Produkt hat mir jetzt circa ein Jahr gehalten. Ich mag die leichte und kühlende Augenpflege sehr gern. Ich habe sie auch schon nachgekauft. Die Dame bei The Body Shop meinte, dass meine Augenpartie nicht mehr Pflege benötigt. Ich bin mir da nicht so sicher. Abends verwende ich derzeit eine "richtige" Augencreme und morgens verwende ich diesen Stick. Er zieht schnell ein und kühlt die Augenpartie. Das finde ich super angenehm. Dieses ist mein zweiter oder dritter Stick. I like!

Alverde Pflegedusche Weihnachtsmarkt: Das Duschgel war im Alverde Adventskalender. Ich mag Alverde Duschgels nicht so sehr, weil die meine Haut total austrocknen. Der Duft war nicht so toll. Ich glaub ich kann nicht einmal sagen, nach was das Duschgel riecht. Ich und Alverde Körperpflege werden wohl keine Freunde.

Kommen wir zur dekorativen Kosmetik:



Urban Decay Naked Skin Concealer: Mit diesem Produkt verbindet mich eine Hass-Liebe. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich ihn finde. Ich habe ihn sogar schon einmal nachgekauft. Das ist also meine zweite Tube. Ich habe ihn vor zwei Jahren schon mal mit dem Radiant Creamy Concealer von Nars verglichen. Wenn ihr mehr wissen wollt, klickt *hier*. Der Concealer lag lange ungenutzt in meiner Schublade. Bevor er nun kippen konnte habe ich ihn aufgebraucht. Ich werde ihn nicht nachkaufen. Bei dem Preis muss ich überzeugter sein. Ich habe die Farbe Fair Neutral. Für unter die Augen ist der Concealer mir zu dunkel. Im Gesicht passt die Farbe auch nicht perfekt, aber er hat eine gute Deckkraft. Ich würde die Deckkraft nicht als Full Coverage bezeichnen, aber der Concealer deckt schon gut.

Revolution Conceal and Define Concealer: Ein weiterer Concealer ist leer geworden. Ich habe hier die Farbe C2 aufgebraucht. *Hier* habe ich euch von meinen Aufbrauchvorsätzen für dieses Jahr erzählt. Dieser Concealer ist das erste Produkt aus diesen 20 Produkten, die dieses Jahr leer werden sollen. Ich freu mich, dass ich schon im ersten Monat etwas aufbrauchen konnte! Ich mag den Concealer nicht so richtig gern und C2 ist eindeutig zu dunkel im Moment. Im Sommer hat der Concealer besser zu meiner Gesichtsfarbe gepasst. Im Gesicht ist er ganz nett, unter den Augen trocknet er mir zu sehr. Auch im Gesicht kann ich dieses Austrocknen festellen, aber da fällt es nicht zu sehr auf. Es ist ein guter und  günstiger Concealer, aber perfekt ist er nicht.

Hier ein Beweis wie leer der Concealer ist:



Ich hoffe man kann sehen was ich meine. Weiterhin sind zwei Mascaras leer geworden:



P2 Upper and Lower Lash Line Mascara: Die Mascara habe ich schon mindestens einmal geleert. Jetzt ist wieder eine leer geworden. Zum Glück habe ich noch einen Back Up, denn P2 kann man nur noch bei Budni oder bei Amazon kaufen. Bei Amazon gibt es sie leider nur im 3er Pack..^^ Naja, auch das ist machbar.  Ich habe letztes Jahr eine Review zu der Mascara geschrieben. Auch den Post verlinke ich, schaut *hier* vorbei. Ich mag die Mascara gern. Sie definiert meinen unteren Wimpernkranz, auch wenn man vorsichtig sein muss. Sie verschmiert bei mir nicht, außer ich weine..^^ Ich bin zufrieden.

Lancome Mr. Big Mascara: Außerdem habe ich die Lancome Mr. Big Mascara leer gemacht. Die Mascara habe ich in einer Probegröße gekauft, weil alle von dem Produkt geschwärmt haben. Ich finde sie macht tolles Volumen, verdichtet, beschwert meine Wimpern nicht und gibt auch etwas Länge. Ich habe jetzt die wasserfeste Reisegröße gekauft und bin mal gespannt, wie die im Vergleich ist. Diese Mascara war ganz großartig!

Das war mein letztes leeres Produkt aus dem Januar. Was habt ihr in letzter Zeit aufgebraucht? Hat euch das Aufbrauchfieber auch im Griff?

Abschließend kann ich euch *hier* meinen letzten Aufgebraucht Post verlinken, falls ihr noch weiter stöbern wollt. Ich habe insgesamt 19 Produkte aufgebraucht, das finde ich schon sehr gut! Mal sehen, wie es nächstes Mal aussieht.

Habt ihr in letzter Zeit auch so trockene Haut? Wie viele Produkte braucht ihr so im Monat auf und habt ihr in letzter Zeit ein richtig tolles Produkt entdeckt?

Liebe Grüße!

Freitag, 25. Januar 2019

Winterliche Badezusätze von Dresdner Essenz!

Werbung wegen Markennennung und Verlinkung. Alle Produkte wurden selbst gekauft.

Hallo ihr Lieben!

Long time no Badezusätze Review. Das kann ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen. Also habe ich diese beiden Produkte von Dresdner Essenz gekauft. Diese Verpackungen habe ich gesehen und ohne nachzudenken gegriffen. Ich meine, hallo, geht es süßer? Ich denke nicht. Besonders das rechte Produkt wollte ich mir regelrecht aufsparen, weil ich mich so drauf gefreut habe. Jetzt habe ich beide Produkte verwendet und kann euch meine Meinung sagen. Ich finde, man kann diese winterlichen Produkte auch nach Weihnachten verwenden. Man müsste sie auch noch kaufen können, oder? 
Um diese beiden Produkte geht es heute:


Süsse Überraschung: Das Produkt soll nach Toffee duften. Es sind Badeperlen. In der Vergangenheit mochte ich Pulverbadezusätze lieber, aber bei dieser Verpackung konnte ich einfach nicht anders. Der Badezusatz duftet auch in der Wanne sehr angenehm nach Toffee, aber nicht zu krass oder schwer. Ich fand das Badeerlebnis angenehm. Die Perlen lösen sich im Badewasser vollständig auf, aber irgendwie ist mir das suspekt.. Ich persönlich mag lieber Puder, keine Ahnung warum...

Winterglück: Tut mir leid, aber wie niedlich ist das bitte? Das Produkt soll wohlig-würzig duften und das unterschreibe ich direkt. Wer auf diesen typischen Weihnachtsduft steht: holt euch dieses Produkt. Dank des absolut niedlichen Designs auch ein tolles Geschenk. Überraschend war für mich dann aber die gelbe Wasserfarbe. Damit hatte ich nicht gerechnet. Es war schon fast neongelb/grün. Fand ich komisch und gar nicht zum Motto entspannend und wärmend passend...^^ Naja, aber der Duft macht alles wieder gut, wenn man auf solche würzigen Düfte steht. Ich konnte den Duft noch etwas auf der Haut wahrnehmen und meine Haut fühlte sich weder trocken, noch sonderlich gepflegt an. 

Wollt ihr noch mehr zu Badezusätzen lesen? Schaut *hier* vorbei. Ich habe Badezusätze der Drogeriemarken Isana und Balea verglichen. 

Was sagt ihr zu diesen Produkten? Ist die Verpackung nicht toll?

Liebe Grüße!

Sonntag, 13. Januar 2019

Review: Juvias Place The Magic Palette

Werbung wegen Markennennung und Verlinkung. Alle Produkte sind selbst gekauft.

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es mal wieder eine Review von mir. Es geht um die Magic Palette von Juvia's Place. Es gibt eine normale und eine Miniversion dieser Palette, ich bin mir nicht sicher, welche ich habe. Ich finde meine wahnsinnig groß. Die Palette kostet circa 36 Euro. Ich habe sie bei Beautybay gekauft und im Sale nur 26 Euro bezahlt. So sieht die Palette von außen aus:



Die Verpackung ist nicht so richtig quadratisch, aber fast. Die Pfännchen sind rund und größer als alle handelsüblichen runden Lidschattenpfännchen, die ich kenne. So sehen die Farben der Magic Palette aus:



Kommen wir mal zu den einzelnen Farben:



Nubia: Für mich ist der Ton leider zu gelbgold, aber ich habe ihn einmal getragen und fand ihn sehr schön. Er lies sich gut auftragen, hatte wenig fall-out und lies sich toll aufbauen. Vielleicht trage ich ihn tatsächlich noch öfter, auch wenn mir solche Farben nicht so sehr stehen...^^ Wen interessiert das schon, oder?

Zakiya: Dieser Ton sieht im Pfännchen sehr schön aus. Auf meiner Haut ist die Farbe viel zu orange. Leider steht der Ton mir gar nicht. Er ist gut pigmentiert und lässt sich auch schön ausblenden.

Osun: Osun ist eine schöne Farbe für den inneren Augenwinkel. Ich gebe da allerdings selten ein Highlight hin. Ich habe es in den inneren Winkel des Augenlides gegeben und mochte das recht gern. Allerdings scheint es da nur hell, den rosanen Ton hat es bei mir völlig verloren. Das kann ich mir bei dunkleren Hauttönen schöner vorstellen. Ich mag die Farbe auch sehr, aber schöner hätte ich es gefunden, wenn die Farbe bei mir etwas präsenter gewesen wär.

Kesi: Der Ton ist für mich ganz wunderbar geeignet um mein Lid zu grundieren. Er ist einen Ticken dunkler, als mein Hautton, aber das passt schon. Die Farbe ist so gut pigmentiert, dass er alle Rötungen und Unebenheiten ausgleicht. Ich mag den Ton sehr gern.



Zuba: Die Farbe erinnert mich sehr an das Sleek Rose Gold Blush. Kennt ihr das noch? Dieser Lidschatten ist rosa, aber wenn das Licht drauf trifft, hat es einen schönen Schimmer. Bemerkenswert finde ich an dieser Farbe, dass das rosa wirklich intensiv und präsent ist. Das ist schon ein knalliger Ton mit ordentlich Pigment und nicht nur ein wenig rosa Schimmer.

Nana: Ist die einzige Farbe, die als klassische "Übergangsfarbe" geeignet ist. Die Farbe ist auch sehr warm und für mich mit leichter Hand tragbar. Auch die Farbe ist pigmentiert und lässt sich gut verblenden.

Boronu: Ein wunderschöner natürlicher Goldton, der richtig toll schimmert. Wenn man einen ganz natürlichen Look möchte, greife ich zu diesem Ton. Leider blendet er sich leicht weg, wenn man nach dem Auftrag noch mal in der Lidfalte blendet, aber ansonsten lässt sich auch dieser Ton mit dem Pinsel auftragen und aufbauen. Mir persönlich fehlt ein neutraler Braunton zum Abdunkeln in der Lidfalte, aber gut. Boronu ist auf jeden Fall echt ein schöner Ton.

Kogi: Kogi sieht im Pfännchen und auf dem Swatch sehr rot aus. Auf dem Lid war es dann eher pink als rot. Ich habe die Farbe in der Lidfalte aufgetragen. Sie hat sich sehr gut verblenden lassen, ich brauchte nicht mal eine Übergangsfarbe. Die Farbe war nicht zu krass pigmentiert, aber auch nicht zu wenig. Gemischt mit Zakiya wird es dann tatsächlich eher ein rot. Leider stand mir weder Kogi pur noch in Mischung mit Zakiya besonders gut. Trotzdem ist es qualitativ eine wahnsinnig gute Farbe.


Faso: Die Farbe finde ich vom Effekt her wunderschön. Der Ton ist außergewöhnlich. Er schimmert bläulich/lila. Auch hier ist auf jeden Fall Pigment vorhanden. Intensiver wird der Ton, wenn man ihn mit dem Finger aufträgt. Der Farbton hat mir auf dem Auge sehr gut gefallen.

Aja: Die Farbe hatte ich im äußeren Augenwinkel, um diesen abzudunkeln. Das hat auch schön funktioniert. Allerdings hatte ich Probleme die Farbe zu blenden. Das kann allerdings auch daran liegen, dass ich mit so dunklen Farben einfach aus meiner Komfortzone herauskomme. Ich würde die Farbe als sehr dunkles blau mit türkisem Schimmer bezeichnen. Vielleicht auch eher ein satinierter Ton mit türkisem Shift drin. Die Farbe hat leicht gebröselt.

Vai: Ich finde Vai ist eine sehr schöne Farbe. Ich würde das Produkt als Grau mit leicht lilanem Unterton und groben silbernem Schimmer beschreiben. Die Farbe lies sich sehr gut mit dem Pinsel auf das Lid geben und aufbauen. Hat mir gut gefallen.

Yemoja: Diesen Ton finde ich schwierig. Ich habe die Farbe mit dem Pinsel aufgetragen und fand sie sehr bröselig. Man hatte überall Glitzer unter dem Auge. Aber trotzdem kam die Farbe gut aufs Auge. Ich beschreibe die Farbe als Silber oder Eisblau mit eher groben Schimmer.


Ife: Den Ton habe ich einmal verwendet um ein Tutorial nachzuschminken. Der Ton ist sehr gut pigmentiert. Ich fand es schwer den Ton auszublenden, aber das liegt einfach daran, dass ich wie schon erwähnt, sonst weder mit so dunklen und kräftigen noch mit solchen bunten Farben arbeite. Ife wird nicht fleckig. Der Ton gefällt mir auch sehr. Natürlich ist es ein lila und Lilatöne sind ja bekanntlich immer schwer zu verarbeiten und herzustellen. Ich habe ein tolles Augenmakeup mit dem Produkt hinbekommen. Ich verlinke euch das Augenmakeup mal *hier*.

Yara: Yara ist ein wunderschöner Ton. Ich würde ihn als grün/blau mit hellgrünem und gaanz leicht goldenem Schimmer beschreiben. Die Farbe geht schon fast in Richtung duochrome und ist sehr interessant und schwer zu beschreiben. Ich habe die Farbe auf dem beweglichen Lid aufgetragen. Sie lies sich mit dem Pinsel sehr einfach auftragen und ich bin qualitativ sehr zufrieden. Es ist kein allzu knalliger Ton, den ich bestimmt noch öfter tragen werde!

Buzo: Den Ton habe ich in dem Look, den ich euch bei Ife verlinkt habe, am unteren Wimpernkranz getragen. Der Lidschatten ist sehr stark pigmentiert und lässt sich gut ausblenden. Ich kann die Farbe gar nicht so richtig fassen. Schaut euch doch diese Farbe an. Ist das nicht unfassbar schön? Ein zweites Mal habe ich die Farbe auf die äußere Hälfte des beweglichen Lides gegeben. Yara war auf der inneren Seite des beweglichen Lides. Da habe ich festgestellt, dass Buzo sich in der Kombi schwer verblenden lies beziehungsweise nach dem Blenden komplett weg war. Naja, das passiert bei vielen Schimmertönen. Ich habe dann noch eine Schicht aufgetragen und dann sah es gut aus.

Yejide: Auf den ersten Blick sind sich Ife und Yejide sehr ähnlich, aber wenn man genauer hinschaut, ist Yejide viel blauer und Ife sehr viel mehr lila. Außerdem ist Yejide gar nicht so dunkel, wie ich zuerst gedacht habe. Den Ton habe ich bisher nur als Lidstrich verwendet. Hier war er sehr pigmentiert und ist auch blau in Erscheinung getreten und sah nicht einfach schwarz aus. Das hat mir gut gefallen. Allerdings hatte der Ton Fall Out und ist gerieselt. Das ist natürlich nicht so toll, aber auch nicht so schlimm, da ich meist zuerst das Auge schminke. Beim ersten Mal war das Fall Out ok, beim zweiten Look war es richtig übel. Allerdings gefällt mir das Ergebnis sehr. Die Farbe funktioniert wirklich gut als Liner!

Fazit: Ich finde die Palette sehr groß und unhandlich. Ich lege sie mir beim Schminken auf die Beine und habe immer Angst, dass sie runterfällt. Toi, toi, toi, bisher ist sie noch heile. Ich musste mich erstmal auf die Palette einlassen, sie ist wirklich ganz anders als andere Lidschattenpaletten. Ich bin stolz, dass ich jede Farbe aus der Palette getestet habe und sie in ein Augenmakeup integriert habe. Das war eine Herausforderung für mich, denn einige Farben sind weit aus meiner Komfortzone heraus. Mir fehlt in der Palette ein mattes, neutrales dunkelbraun, aber das habe ich mir aus anderen Paletten geholt. Das ist ja kein Problem. Die Schwierigkeit ist, dass ich mit den Farben in der Palette selten ein alltagstaugliches Auge geschminkt habe. Ich fand es toll, wie kreativ ich geworden bin, aber wenn ich andere Paletten hinzuziehe, könnte das gut werden. Ich finde die Palette qualitativ mehr als zufriedenstellend. Ich bin weiterhin sehr interessiert an Juvias Place Produkten. Ich überlege im Moment, ob die Magic Palette die richtige Palette für mich war. Vielleicht hätte ich noch auf eine warten sollen, die besser zu mir passt. Aber ich bin super froh, dass ich die Palette getestet habe. Ich bereue den Kauf also auf keinen Fall.

Habt ihr eine Palette von Juvia's Place? 
Was haltet ihr von den Farben?

Liebe Grüße!

Sonntag, 6. Januar 2019

Meine letzten aufgebrauchten Produkte aus 2018 (Empties 10/18)

Werbung wegen Markennennung und Verlinkung. Alle Produkte sind selbst gekauft.

Hallo ihr Lieben!

Ich bin derzeit leider sehr mit meiner Masterarbeit eingespannt. Dann noch einen Text für den Blog zu schreiben fällt mir nicht so leicht. Aber ich bemüh mich.^^ Heute habe ich einen Post für euch, den ich eigentlich schon letztes Jahr machen wollte: mein letztes Empties für 2018 und ein Jahresfazit. Da es das erfolgreichste "aufgebraucht" des Jahres war, werde ich es euch auch auf jeden Fall zeigen! Die Fotos sind leider nicht so toll, aber das Problem hat man im Winter manchmal. Das nächste Mal versuche ich wieder bessere zu machen. Um diese Produkte geht es heute:



 Wenn ihr meinen Blog schon etwas verfolgt, wisst ihr, dass CD meine liebsten Deos macht:



2018 habe ich einen neuen Lieblingsduft bei CD gefunden: Das Grapefruit und Ingwer Deo. Auch das Granatapfel mochte ich nach wie vor gern. Beide habe ich leer gemacht. Die CD Deos duften meiner Meinung nach sehr angenehm. Es ist kein Anti-Transpirant, aber der Duft überdeckt Schweißgeruch auf jeden Fall. Gut, jetzt wo wir schon mit Schweiß angefangen haben, kann es ja nur besser werden. Diese Produkte sind aus der Dusche leer geworden:



Das Smoky Poppy Duschgel von The Body Shop habe ich vor einer ganzen Weile gekauft, weil ich es cool fand, dass das Duschgel "schwarz" war. Dann wollte ich irgendwie doch nicht damit duschen und es hat eine peinlich lange Zeit in meinem Schrank gestanden. Jetzt wurde es Zeit. Das Duschgel war nicht schwarz, sondern ganz tief dunkelgrün und duftet sehr erdig und herb. Das ist für mich ein sehr untypischer Duft, aber ab und an mag ich das sehr! Ich halte mich kurz, das Produkt war limitiert und ist nicht mehr zu erhalten. Ich mochte es aber.

Dann habe ich die L'Oreal Dream Length Spülung gekauft. Ich muss gestehen, dass ich den Kauf bereut habe, sobald ich mit dem Produkt zuhause angekommen war. Ich mag solche Spülungen mit so viel Silikonen einfach nicht. Ich habe es gekauft, als es neu war. Wer errät es? Richtig! Wegen der Verpackung. Leider hat das Verpackungsopfer wieder zugeschlagen. Ebendrum bin ich stolz, dass ich das Produkt aufgebraucht habe. Die Haare waren nach dem Waschen sehr flutschig, ich hatte nicht das Gefühl, dass man das Produkt komplett auswaschen konnte. Aber ich muss zugeben... Das Produkt hat die Haare sehr weich gemacht. Trotzdem werde ich wieder mehr drauf achten, dass mir so ein Kauf nicht mehr passiert. Im Moment entwöhne ich meine Haare wieder von Silikonen und es ist nicht schön..^^ 

Weiter geht es mit zwei Badeprodukten:



Leute, ich habe ein Lush Produkt aufgebraucht und keinen Blogpost dazu gemacht. Was ist in mich gefahren? Ich habe diesen Winter einfach lieber Drogerieprodukte verwendet. Dies ist bis dato die einzige Lush Kugel, die ich mir gegönnt habe. Wenn ihr neu seid: auf meinem Blog findet ihr eine Review zu seeeehr vielen Lush Badeprodukten. Da muss man mal stöbern. Holey Night war auf jeden Fall ganz nett. Die Badekugel an sich war blau und innen drin war etwas grün, gelb und rosa, wenn ich mich recht erinnere. Die Farbshow war ganz nett. Die Kugel soll laut Lush nach Sandelholz und Rose duften. Ich fand den Duft ganz angenehm. Kann man mal ausprobiere, ist aber kein Must Have. Die Kugel gibts zur Zeit für knapp 3 Euro im Sale. Online müsste es sie auch noch geben. 

Die Enttäuschung des Jahres ist wohl der Zoella Bath Fizzer. Ich gebe ihnen immer wieder neue Chancen und ich werde immer enttäuscht. Dies sind die Badewaffeln aus der Sommerkollektion Jelly and Gelato. Ich mag den Duft der Range sehr, aber diese Bath Fizzer sind einfach nichts für mich. Ich habe 2017 mal eine Review zu den Badeprodukten aus der Zoella Reihe geschrieben, schaut *hier* vorbei. Ein Badefizzer, der so gar nicht fizzen will, ist mir noch nicht untergekommen und ich bin so froh, dass er leer ist. Ich habe noch ein paar halbe Zoella Bath Fizzer hier liegen und werde die jetzt langsam mal aufbrauchen. Das Problem ist, dass es so viele tolle Badezusätze gibt. Da nehm ich ja lieber die..^^ 

Außerdem sind noch diese beiden schönen Produkte leer geworden:



Das Batiste Trockenshampoo in der Duftrichtung Cherry habe ich dann auch endlich mal leer bekommen. Ich persönlich brauche ewig um Trockenshampoo aufzubrauchen. Ich glaub ich benutze zu wenig. Ein Mädchen bei Instagram meinte, dass sie dieses Produkt in dieser kleinen Größe nur einmal verwenden konnte. Bei mir hält das deutlich länger. Keine Ahnung...^^ Das hier war ganz ok, der Duft war nicht ganz so meins. Ich habe noch ein oder zwei Trockenshampoos hier und danach würde ich wahrscheinlich AlgeMarina nachkaufen.

Außerdem habe ich endlich mein Viva La Juicy von Juicy Couture leer gemacht. Ich liebe diesen Duft. Er ist sehr süß und duftet irgendwie jugendlich. Bald muss ich mich nicht mehr wundern, wenn Leute denken, dass ich 17 bin..^^ Aber leider scheint es diesen Duft nicht mehr zu geben... Ich bin traurig. Sonst hätte ich mir den Duft zu Weihnachten gewünscht. So wurde es Kenzo Flower, auch toll und vor allem etwas erwachsener..^^ Wisst ihr, ob der Duft aus dem Sortiment genommen wurde?

Natürlich habe ich auch Handcreme aufgebraucht:



Ich hatte zu Beginn des Dezembers 4 offene Handcremes! Leider konnte ich diesen Bestand nur um 2 reduzieren, aber es ist trotzdem ein Erfolg. Diese beiden habe ich in einer Schublade gefunden, ich habe sie schon sehr lange. Endlich sind sie leer. Die Marshmallow Heaven Handcreme von Treaclemoon duftet meiner Meinung nach wirklich übel. Und das nicht, weil sie gekippt ist. Ich fand das schon als ich sie gerade aufgemacht habe. Zu der Pflegewirkung kann ich nicht wirklich was sagen, alles was ich weiß, ist dass der Duft schlimm war. Sorry, Treaclemoon, aber das war gar nicht meins. Außerdem habe ich die Liebestraum Handcreme von Balea aufgebraucht. Balea Handcremes sind sehr leicht und dünn. Sie ziehen schnell ein und es bleibt keine Schicht auf der Haut zurück. Ich habe diesen Duft so sehr geliebt. Vielleicht bringen sie den Duft irgendwann zurück? Dann wär ich direkt dabei!

Außerdem ist dieser süße Probetiegel leer geworden:



Durch eine Gratisbeigabe zu einer Bestellung bei Douglas konnte ich die neue Clinique Moisture Surge Creme testen. Ich fand sie sehr angenehm. Die Creme hat eine gelige Textur, zieht schnell ein und spendet nachhaltig Feuchtigkeit. Sie lies sich auch sehr gut verteilen. Hat mir gut gefallen, kaufen würde ich sie aber zumindest erstmal nicht. Der Tiegel wurde direkt wiederverwendet..^^

Außerdem sind noch diese drei Produkte aufgebraucht:



Der Labello war noch ein Überbleibsel aus Norwegen. Den hat mir meine Tante nämlich in einem tollen Care-Paket geschickt. Wenn du das liest, danke! Ich hatte nämlich alle Lippenpflegeprodukte vergessen und dringend Lippenpflege gebraucht! Generell verwende ich lieber die Kaufmanns Haut- und Kindercreme auf den Lippen, aber auch diesen Labello habe ich gern aufgebraucht. Der Duft ist toll. Einfach cremig, nach Niveacreme.

Dann hab ich mir in Norwegen ein Clarins Pflegeset gekauft. Da habe ich jetzt dieses Eye Contour Gel aufgebraucht. Das ist sehr ergiebig, hat mir lange gehalten. Es ist sehr leicht und zieht gut ein. Ich mochte das Produkt gern, habe aber keinen so krassen Effekt wahrgenommen. Kaufe ich nicht nach.

Ich hatte mir irgendwann so ein Set von Biotherm gekauft. Da habe ich die Aquasource Rich Creme aufgebraucht. Ich liebe den Duft von Biotherm Gesichtspflege, aber irgendwie habe ich nicht das Gefühl, dass diese Produkte so gut für empfindliche Haut sind. Trotzdem war die Creme sehr reichhaltig und angenehm. Mit den 20 ml bin ich sehr gut hingekommen. Nachkaufen werde ich die Creme nicht.

Dann sind vier dekorative Kosmetikprodukte leer geworden:



Dieses runde Tiegelchen auf dem Foto ist eine Probe vom MAC Studio Fix Fluid in der Farbe NC10. Glaub ich zumindest. Irgendwie kann ich nicht mehr lesen, welche Farbe das war. Vielleicht frage ich nochmal nach einer Probe um mir sicher zu sein. Eigentlich ist die Foundation glaub ich eher für ölige Haut. Dennoch habe ich sie so gern benutzt. Meiner Meinung nach hat die Farbe sehr gut gepasst, die Deckkraft war toll. Das ist die erste Foundation, mit der ich mich auch ohne Puder wohlgefühlt habe. Richtig krass! Dieses kleine Tiegelchen konnte ich auch ein paar mal verwenden, sodass ich einen guten Eindruck bekommen habe. Wenn ich mir bezüglich der Farbe sicher bin, möchte ich sie mir auch gern zulegen, denke ich.

Die Bad Gal Bang von Benefit habe ich aussortiert. Eigentlich verwende ich alle Mascaras bis sie leer oder eingetrocknet sind, aber über diese musste ich mich jedes Mal ärgern. Deswegen wird sie jetzt aussortiert. Meine Wimpern sind einfach super dick geworden und haben sehr verklebt. Ich mochte den Look überhaupt nicht und bin glücklich, dass ich nur die Probegröße hatte und nicht in die große investiert hab. Für einige scheint die Mascara toll zu funktionieren, ich gehöre nicht dazu.

Dann habe ich die Instant Volume Boost von Essence aufgebraucht. Die Mascara wurde zuletzt sehr trocken, deswegen darf sie jetzt gehen. Ich mochte die Mascara nicht so gern, habe sie dann länger nicht verwendet, jetzt habe ich sie wieder benutzt und muss sagen dass ich sie doch ganz ok fand. Ist meiner Meinung nach aber kein Must Have.

Zu guter letzt habe ich noch das Essence Get Picture Ready Puder aufgebraucht. Ich habe dieses Puder geliebt! Leider gibt es das nicht mehr. Ich habe den Nachfolger gekauft. Das ist das All About Silky Matt Puder von Essence. Das ist von der Farbe her etwas anders, aber auch leicht rosa. Ich bin mal gespannt, ob ich das neue Puder auch mag. Ich mag es ja immer, wenn Puder nicht nur mattieren, sondern auch einen leichten Weichzeichner drin haben. Einen leichten gesunden Glow geben. Das hat dieses Puder gemacht. 

Außerdem, habe ich noch diese Masken und Tücher aufgebraucht:



Ich gehe jetzt erst kurz auf die Tücher ein. Zum einen habe ich die Mizellen Reinigungstücher von Nivea aufgebraucht. Diese Tücher waren sehr dünn und total unpraktisch. Vielleicht bin ich unfähig, aber ich fand die sehr schlecht. Manchmal haben sie in meinen Augen gebrannt und Makeup entfernt haben sie auch nicht so wirklich. Sie waren nicht schön durchfeuchtet, sondern recht trocken und die Tücher waren textuiert, sodass es auch noch unangenehm auf der Haut war. Sorry, aber das war für mich absolut gar nichts. Ich habe sie mal bei Aldi gefunden und wegen der Verpackung gekauft... Selbst Schuld würde ich sagen..^^

Dann habe ich diese Pampers Aqua Pure Tücher gekauft. Das war ein Doppelpack, ich habe noch ein Päckchen. Die habe ich nicht wirklich als Abschminktücher verwendet, sondern eher um mal die erste Schicht Makeup abzunehmen, Finger zu reinigen, über Oberflächen zu wischen oder Swatches wegzumachen. Kurzum: die sind für alles gut. Sie haben keine krasse Reinigungswirkung, aber Swatches gehen meist schon weg. Außer wir reden von Liquid Lipsticks. Ich mag die Verpackung, weil die Tücher durch diese Öffnung immer feucht bleiben. Der Verschluss ging nicht einfach so auf und die Bedienung war leicht. Find ich toll.

Jetzt zu den Masken. Ich habe sehr viele Masken und möchte im Jahr 2019 auf jeden Fall mehr Masken verwenden. 2018 habe ich dann noch diese drei verwendet.  Zum einen habe ich die Garnier Hydra Bomb Augen Tuchmaske verwendet, die ich von der lieben BellasBeautyBooth (auf Instagram) bekommen habe. Die Maske war ganz nett, kann man mal machen. Ich bilde mir auch ein, dass sie was gebracht hat. Ich gestehe: ich habe sie nachgekauft. Im Gegensatz waren diese Hollywood Skin Augenpads für mich richtig unnötig. Die sind mir erstmal aus der Hand geflutscht und auf den Boden gefallen. Auch von der Wirkung hatte ich nicht wirklich was gesehen. Würde ich nicht noch einmal kaufen.

Außerdem habe ich dann noch den zweiten Teil der Vichy Mineral Mask benutzt. Die Maske habe ich mal von einer lieben Freundin bekommen. Das ist eine gelige Maske, die sehr kühlend ist. Man merkt schon einen Effekt, während die Maske drauf ist. Es bitzelt irgendwie. Ich fand den Effekt ganz gut, die Haut wirkte durchfeuchtet und irgendwie aufgepolstert, aber ich würde sie jetzt nicht nachkaufen.

So, das waren die letzten aufgebrauchten Sachen aus dem letzten Jahr. Ich möchte euch noch eine kleine Statistik geben. Ich habe im letzten Jahr insgesamt 117 Produkte aufgebraucht. Zumindest sind das die Produkte, die ich euch in den Aufgebraucht-Posts gezeigt habe. Davon waren immerhin 21 dekorative Kosmetikprodukte, davon wiederum 10 Mascaras. Das finde ich schon ganz ordentlich. 

Falls ihr noch nicht genug von Beauty-Müll habt verlinke ich euch *hier* mein Instagramprofil "Meine.Schminkecke". Da zeige ich euch die Produkte später noch in der Story. Außerdem verlinke ich *hier* mal noch den letzten Aufgebraucht Post, der hier auf dem Blog online ging.

Was habt ihr so aufgebraucht?
Habt ihr diese Produkte auch schon getestet? Was sagt ihr?

Liebe Grüße!

Sonntag, 30. Dezember 2018

Meine Top 10 - Die besten Produkte des Jahres 2018

Werbung wegen Markennennung oder Verlinkung. Alle Produkte wurden selbst gekauft.


Hallo ihr Lieben!

Ich habe meine Jahresfavoriten für euch! Ich freue mich immer sehr auf diesen Post.. Ein Produkt als Jahresfavorit zu betiteln, heißt schließlich schon was. Heute poste ich meine Jahresfavoriten ebenfalls auf meinem neuen Instagramprofil. Außerdem werde ich im Laufe des heutigen Tages in der Story bei meine.schminkecke noch eine erweiterte Version meiner Jahresfavoriten zeigen. Es ist mir nämlich sehr schwer gefallen mich auf 10 Produkte zu begrenzen. Dort zeige ich euch dann alles. Ich verlinke mein Profil *hier*. Schaut gern vorbei! Jetzt geht es aber erstmal los, die Besten der Besten: meine Top 10 des Jahres:



Wer meine Schminkleidenschaft kennt, der wird wissen, dass ich Paletten liebe. Deswegen starten wir direkt damit. Ich habe einige Teintpaletten und eine Lidschattenpalette für euch. Mir fällt es sehr schwer Lidschattenpaletten die Krone aufzusetzen, weil ich so viele teste und selten über mehrere Monate bei einer bleibe. 



Oben seht ihr die Benefit Cheek Parade Palette. Die Palette war auch schon letztes Jahr in meinen Favoriten. Das ist aber auch die einzige Wiederholung. Besonders erwähnen möchte ich meinen geliebten Hoola Lite (unten links). Vielleicht kriege ich ihn 2019 endlich leer. Ich finde ihn so perfekt. Der Bronzer hat schon eine ordentliche Kuhle. Ich mag ihn so sehr, weil er nicht zu dunkel oder zu hell ist. Ich muss nicht vorsichtig sein, kann auch mal ein bisschen mehr auftragen ohne schrecklich auszusehen. Der Bronzer lässt sich toll ausblenden und passt sehr gut zu mir. Meist trage ich ihn mit einem großen Pinsel auf und präzisiere den Bronzer dann manchmal mit einem etwas dunkleren Ton. Ich hätte das Produkt allerdings langsam gern als einzelnen Bronzer, auch wenn die ganze Palette einfach wunderschön ist, denn ich verwende, außer den normalen Hoola, alle Töne relativ oft. Besonders gern mag ich aber den Rockateur (oben rechts).

Als Lidschattenpalette habe ich der Anastasia Soft Glam Palette die Krone aufgesetzt. Immer, wenn ich nicht weiß, zu welcher Palette ich greifen soll, oder wenn ich einfach sicher was tolles tragen will, dann greife ich zu der Soft Glam. In diesem Jahr habe ich auch die Modern Renaissance genauer testen können, aber die Soft Glam habe ich deutlich öfter benutzt. Generell mag ich Anastasia Paletten sehr. Dieses Jahr durften mit der Sultry und der Soft Glam zwei neue einziehen. Die Paletten sind sehr teuer und es ist nicht viel Produkt enthalten, aber die Qualität ist einfach toll. Für mich war das schon eine neue Ebene von Qualität. Bis auf Dusty Rose gibt es in dieser Palette auch keine Farbe, die ich nicht benutze.

Außerdem habe ich noch zwei Teintpaletten für euch:



Oben seht ihr meine absolut liebste Highlighterpalette. Das muss natürlich die Urban Decay x Kristen Leanne Beauty Beam Palette sein. Wie man sehen kann, verwende ich hauptsächlich den mittleren Ton und mische manchmal mit dem rechten Ton. Wenn ich nur den mittleren Ton verwende, knallt es so richtig auf meiner Wange. Es gibt einen wahnsinnig tollen Glow. Ich liebe dieses Teilchen. Ich wünschte man könnte den mittleren Ton solo kaufen. Trotzdem bereue ich den Kauf nicht und verwende den Highlighter mindestens 2 Mal die Woche.

Unten seht ihr das Trend It Up Contouring Set. Ich verwende hauptsächlich den Contourton links und mische ihn mit dem Bronzerton aus der Mitte. Ich muss besonders im Winter vorsichtig sein, damit ich es nicht übertreibe. Ich mag wie aschig der Konturton ist. Man sieht, wie sehr ich den linken Ton verwendet habe. Ich habe das Produkt zu Beginn des Jahres gekauft und es sehr gut und gern benutzt.

Natürlich dürfen auch Lippenprodukte nicht fehlen. 2018 war für mich das Jahr des Liquid Lipsticks. Ich habe mich durch die Maybelline Matte Inks an Liquid Lipsticks rangetraut und mittlerweile habe ich auch die Jeffree Star Liquid Lipsticks für mich entdeckt.



Natürlich darf mein Fenty Beauty Lipgloss in der Farbe Fenty Glow nicht fehlen. Ich habe es dieses Jahr sehr geliebt und mir auch noch eine zweite Farbe gekauft. Ich mag Fenty Glow aber deutlich lieber. Er haucht meinen sehr blassen Lippen etwas mehr Leben ein und gibt einen gesunden und gepflegten Effekt auf die Lippen.

Jeffree Star Liquid Lipsticks sind in der zweiten Jahreshälfte in mein Schminkherz eingezogen. Ich habe mir zwei kleine Bundles mit Reisegrößen der Liquid Lipsticks gegönnt. Jahresfavoriten können aber nur aus dem Nude Kit kommen, da ich das schon ein paar Monate habe. Besonders mögen tue ich die beiden Farben, die ihr auf dem Foto seht. Oben seht ihr die Farbe Mannequin. Den zeige ich euch *hier* getragen. Unten seht ihr die Farbe Gemini. Den Liquid Lipstick habe ich in *diesem* Post getragen. Das sind meine beiden Lieblingsfarben. Ich mag sie sehr. Mannequin ist ein klassisches Nude, während Gemini bei mir schon einen Rose/Roteinschlag hat.

Wie schon gesagt, die Matte Inks von Maybelline haben mich überhaupt erst zu matten Lippenstiften verführt. Ich habe mittlerweile sieben Stück. *Hier* könnt ihr einen Post sehen, in dem ich euch fünf meiner Matte Inks getragen zeige. 

Weiter geht es mir diesen beiden Produkten:



Der Becca Under Eye Brightening Corrector ist in den ersten Monaten des Jahres bei mir eingezogen. Ich verwende ihn fast jedes Mal wenn ich mich schminke. Das Produkt korrigiert dunkle Schatten unter meinem Auge. Es gibt auch eine dunklere Version für Leute mit dunklerem Teint. Ich habe natürlich die hellste. In der Vergangenheit waren Corrector für mich immer zu dunkel, sodass ich sie mit dem Concealer nicht abgedeckt bekommen habe. Das ist hier nicht so. Das Produkt glänzt und hellt so deutlich auf. Das Problem was ich habe ist, dass ich unter meinem Auge schon mit Puder setten muss. Das nimmt leider viel von dem Glow weg, aber trotzdem sehe ich noch einen Unterschied. Ich habe es ja nicht umsonst so oft verwendet. Die Partie unter den Augen war schon immer meine "Problemzone". Ich hatte immer nicht so viel Spaß dran mich dort zu schminken, weil ich nie so richtig zufrieden war. Mittlerweile mag ich es mehr, denn ich kriege meine Augenringe ab und an ganz weggeschminkt! Ich habe durch meinen Adventskalender noch einen Korrektor von Catrice und werde die beiden Produkte im nächsten Jahr mal miteinander vergleichen.

Außerdem musste ich noch ein Blush rausfiltern, welches ich euch gesondert zeigen wollte. Ich habe ja letztes Jahr in Norwegen vier MAC Blushes gekauft und besonders gern verwendet habe ich diese Farbe. Das ist Pinch Me. Ich war mir total unsicher, ob ich diese Farbe wirklich kaufen sollte, aber ich möchte sie wirklich nicht mehr missen. Im Pan sieht sie meiner Meinung nach sehr dunkel aus, auf der Haut macht das Produkt einen total frischen und gesunden Look. Das Blush ist matt, lässt sich aber trotzdem toll auftragen und ausblenden. Das Produkt ist sehr gut pigmentiert, ich muss beim Auftragen schon aufpassen, nicht zu viel zu nehmen. Temptalia beschreibt das Blush als mittleres rosiges Kupfer. Ich würde es als rosiges Blush mit einem Hauch apricot beschreiben, aber wir wissen alle, dass ich keine Farben beschreiben kann. 

Dieses Produkt ist mein eigentliches Highlight des letzten Jahres, aber es ist kein dekoratives Kosmetikprodukt, sondern ein Spray was beim Einschlafen hilft.



Das Deep Sleep Pillow Spray ist bei Douglas total teuer. Ich habe es bei Beautybay im Angebot gekauft. Da habe ich über 10 Euro gespart. Ich wollte das Produkt seit Jahren testen, wusste aber nie, wo ich es her bekommen würde. Dann habe ich eine Testgröße bei TK Maxx gefunden und es getestet. Nach einer Zeit war klar: ich brauche dieses Produkt wieder. Es hilft mir definitiv beim einschlafen und durchschlafen! Wenn ihr auch Probleme habt, informiert euch mal über das Spray. Für mich ist es nicht mehr wegzudenken. Ich benutze es nicht jede Nacht, aber wenn, kann ich einen Unterschied feststellen. Man sprüht ein oder zwei Sprüher auf das Kopfkissen und atmet es einfach ein. Richtig toll.

Was sind eure Jahresfavoriten? Lasst es mich wissen, ihr wisst ja, das interessiert mich total.

Falls ihr noch nicht genug von Favoriten habt, verlinke ich euch *hier* meine Jahresfavoriten vom letzten Jahr. Viele davon sind auch noch aktuell!

Liebe Grüße!

Sonntag, 23. Dezember 2018

Mein Projekt für das neue Jahr: Empty in 2019

Werbung wegen Markennennung. Alle Produkte wurden selbst gekauft.

Hallo ihr Lieben!

2018 ist fast vorbei und es ist Zeit für ein neues Jahresprojekt. Im letzten Jahr habe ich ein halbes Jahr im Ausland verbracht, deswegen habe ich kein Jahresprojekt gemacht. 2015 hatte ich das Projekt Drogerie. Wenn euch das interessiert, ich verlinke den Anfangspost *hier*.

Ich mag es total festzuhalten, was ich aufbrauche. Ich hab dieses Jahr eine Art aufgebraucht Statistik. Durch meine "New In" Einkaufsposts habe ich auch einen Weg festzuhalten, was ich gekauft habe. Ich finde es einfach gut, sich vor Augen zu halten, welche Mengen man kauft, aber auch was man leer macht. Deswegen habe ich mir jetzt für nächstes Jahr 20 mehr oder weniger dekorative Kosmetikprodukte vorgenommen, die ich aufbrauchen möchte. Natürlich möchte ich darüber hinaus auch noch Produkte leer machen, aber ich möchte mich besonders darauf fokussieren, diese Produkte zu leeren. Um diese Sachen soll es gehen:



Jap, das ist ganz schön viel. Erstmal habe ich mir zwei Gesichtspflegeprodukte vorgenommen:



Das Midnight Recovery Serum von Kiehls ist ein richtig tolles Produkt. Ich finde das Resultat wirklich toll, manchmal vergesse ich aber es zu verwenden. Im Sommer mag ich es auch nicht benutzen. Es ist fast leer, aber auch super ergiebig. Mein letztes Serum von Kiehls ist mir gekippt und das möchte ich hier vermeiden. Ich bin zuversichtlich.

Das beruhigende Mizellenwasser von L'Oreal habe ich gekauft, weil ich ein Verpackungsopfer bin. Leider finde ich es nicht ansatzweise so gut wie mein Bioderma. Ich hasse es, so viele Produkte auf meinem Schminktisch zu haben, deswegen muss es nächstes Jahr leer werden! Es ist ja schon gut geleert, aber jetzt habe ich wieder Bioderma. Ich hoffe, dass ich mich überwinden kann.

So, jetzt kommen wir zu einer Kategorie, wo es schon schwerer wird:



Hier gehts um Primer und Fixing Sprays. Den Coconut Primer von Marc Jacobs habe ich im Februar in Berlin gekauft. Seit dem habe ich ihn ein paar Mal verwendet. Ich vergesse es leider oft. Wenn ich ihn nur alle paar Monate mal verwende, wird er mir umkippen. Außerdem hoffe ich, dass ich vielleicht eher ein Resultat seh, wenn ich ihn regelmäßig verwende. Ich bin sehr gespannt.

Das Smashbox Primer Water habe ich mal im Angebot gekauft. Wie ihr seht ist nicht wirklich was raus. Es gilt das gleiche, wie für den Marc Jacobs Primer. Ich schätze, dass sich dieses Spray aber schneller aufbrauchen lässt. Auch hier bin ich total gespannt auf meine Meinung.

Fixing Spray technisch habe ich das All Nighter Fixing Spray und das von Essence. Ich habe einige Sprays hier und möchte welche leer machen, damit ich andere anfangen kann. Das von Urban Decay hat einen wirklichen Effekt. Ich möchte, dass es genutzt wird. Das von Essence habe ich noch nicht oft getestet. Ich möchte es auf jeden Fall testen und dann auch aufbrauchen. Ich denke, dass ich das schaffen kann.

Kommen wir zur Kategorie Makeup:



Ich habe so viel Foundation, kaufe auch recht viel, verwende es aber sehr selten. Das Manhattan Easy Match Makeup ist schon sehr alt. Die Verpackung gibts schon nicht mehr. Es ist schon ca halb leer, deswegen bin ich zuversichtlich. Ich mochte das Easy Match Makeup immer sehr gern.  Außerdem möchte ich den Nars Velvet Matte Skin Tint aufbrauchen, bevor er kippt. Ich habe das Produkt in Paris gekauft und weiß nicht wirklich, was ich von ihm halten soll. Deswegen möchte ich es nochmal auf Herz und Nieren testen.

Natürlich dürfen auch Concealer nicht fehlen:



Concealer und Mascara sind die zwei Kategorien, die ich regelmäßig aufbrauche. Diese drei Produkte möchte ich aber bewusst aufbrauchen. Die Conceal & Define Concealer in C1 und 2 sind ganz nett, für mich aber teilweise etwas trocken. Ich möchte die beiden aber aufbrauchen. Es ist nicht mehr so viel drin. Den Pro Longwear Concealer von MAC habe ich schon so lange. Er ist total ergiebig und meist bin ich leider zu hell für NC 15. Es wird schwer ihn aufzubrauchen, aber ansonsten schmeiße ich ihn am Ende des nächsten Jahres weg. Dann habe ich es wenigstens versucht. Dann kommt er zu meinen Back2MAC Sachen.

Hier der Füllstand der Concealer. Die Conceal And Define Concealer sind schon leerer. Das sieht man schlecht.



Außerdem möchte ich diese drei Lippenprodukte leer machen:


Einmal möchte ich die Revlon Lip Butter in der Farbe Cherry Tart leer machen. Die Lip Butters sind schon etwas älter und bevor sie mir kippen, habe ich mir zumindest diese Farbe vorgenommen. Außerdem habe ich mir einen Essence Lippenstift aus dem Adventskalender von vor zwei Jahren vorgenommen. Das ist eine Nudefarbe, die eigentlich immer geht. Ich glaub die Farbe heißt Natural Beauty. Dann habe ich noch den Cremesheen Glass in der Farbe Holiday Darling. Der ist aus der 2017 Weihnachtskollektion von MAC. Bevor der schöne Gloss kippt, möchte ich versuchen ihn aufzubrauchen. Mal sehen, ob das klappt. Leider ist der tolle Ton total in Vergessenheit geraten im letzten Jahr.

So sehen die Lippies offen aus:



Da Lippenprodukte noch nicht schwer genug aufzubrauchen sind, habe ich mir auch noch zwei Lidschattenpaletten vorgenommen:


Es soll einmal um die Naturally Yours und die Urban Decay x Gwen Stefani Palette gehen. Die beiden Produkte gehen in meiner Sammlung total unter, obwohl die echt hübsch sind. Das soll 2019 geändert werden. So sehen die beiden offen aus:


Ich bin mal gespannt, wie viele Pfännchen man zum Ende des Jahres sehen kann. In der Naturally Yours (unten) sind schon ein paar Kuhlen zu sehen. Ich denke, dass ich diese beiden Paletten schön zu Looks hinzuziehen kann und so vielleicht den ein oder anderen Ton aufbrauchen kann. Wir werden sehen!

Natürlich waren das noch nicht alle dekorativen Produkte:


Das All About Matt Puder von Essence ist ein recht nettes Drogeriepuder für wenig Geld. Ich habe mir neulich aus der Not heraus ein zweites kaufen müssen und deswegen möchte ich das ältere jetzt mal aufbrauchen. Ich glaub, dass das auch im Essence Adventskalender drin war. Außerdem möchte ich den Nars Deep Throat Blush aufbrauchen. Das Produkt ist schon sehr alt, wie alt möchte ich gar nicht sagen..^^ Ich habe ihn total geliebt, dann aber irgendwie vergessen. Deswegen muss er dieses Jahr leer werden. Er hat auch schon eine ordentliche Kuhle. 

Außerdem habe ich mir diesen Natural Collection Blush vorgenommen. Die beiden Blushes gehen eigentlich immer und ich bin zuversichtlich, dass ich das schaffen kann. Auch der von Natural Collection ist toll, aber schon sehr alt. Ich habe das Produkt mal in England gekauft. 

Dann möchte ich noch meine geliebte Trend It Up Face Contour Palette aufbrauchen. Besonders den Contourton habe ich schon gut benutzt. Mal sehen, was sich da machen lässt. Das Produkt ist fast täglich im Gebrauch. 

So ist der Füllstand der Produkte zum Jahresbeginn:


So, das waren meine 20 Produkte, die ich im Jahr 2019 aufbrauchen möchte. Natürlich soll das nicht alles sein, aber es ist ein Anfang. Ich bin echt gespannt, wie diese Produkte in einem Jahr aussehen.

Macht ihr auch solche Empties Projekte oder interessiert euch das Thema?

Lasst mir gern ein Kommentar mit eurer Meinung da. 

Liebe Grüße!